Jahreshauptversammluing 2015 - Bericht (WNZ)

VfB dankt Mitgliedern

HAUPTVERSAMMLUNG Ehrungen für Treue

Foto PöllmitzASSLAR Mehr als 30 Mitglieder des VfB Aßlar sind zur Hauptversammlung ins Vereinsheim gekommen. Auch Ehrungen standen an. Michael Gotthardt, Vorstand Finanzen, berichtete für den geschäftsführenden Vorstand.

 

„Es war ein arbeitsreiches Jahr für den neuen Vorstand, in dem nicht immer alles so lief, wie gewollt, doch die wichtigsten Punkte – Abtrag der Schulden, Aufrechterhaltung des Spielberiebs und die Gaststätte – haben funktioniert", sagte Gotthardt und dankte den Vorstandskollegen, die mit Bedacht vorgingen und Arbeiten aufteilten.

Als die drei wichtigsten Vorstandsbeschlüsse nannte er die Kompletterneuerung der Heizung, die Energiekosten senkt, die Streichung der Aufwandsentschädigungen an die Spieler und die avisierte Verpachtung der Gaststätte. Was den Heizungsbau anging, habe sich Johannes Doffing außergewöhnlich engagiert. Auch einige Spieler bewiesen Vereinsgeist und brachten in Eigenleistung Rollrasen vor den Toren ein.

Weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt waren die Ehrungen. 40 Jahre sind Karl-Heinz Debus, Volker Kartmann, Thorsten Keiner, Frank Lotz, Rüdiger Müller und Alfred Scharf im VfB.

Seit 50 Jahren stehen Reinhold Ferber, Manfred Hedderich, Volker Nagel und Markus Löhr in den Vereinsreihen. Auf 70 Jahre kann Heinz Wolf zurückblicken.

Über die erfolgreiche Jugendarbeit berichtete Markus Scherer von 13 Mannschaften im Spielbetrieb. Karl Heinz Zimmermann zeigte sich zufrieden mit den Senioren, die in der Kreisoberliga West spielen und momentan auf Platz 7 stehen.

Wetzlarer Neue Zeitung vom Dienstag, 21. Juli 2015, Seite 17, Foto Pöllmitz