REWE Cup B-Jugendturnier

VfB Asslar holt den zweiten Platz

Schon in den drei Gruppen mit je vier Mannschaften ging es äußerst spannend bei der Entscheidung um die Finalteinahmen zu. In seinem letzten Gruppenspiel gegen JFV Oberau machte der VfB Asslar alles klar und holte sich den Gruppensieg. Der JFV belegte Platz 2 mit 6 Punkten. Ebenfalls in seinem letzten Gruppenspiel besiegte die JSG Salchendorf den VfB Marburg und zog in die Finalrunden ein.

Marburg belegte Platz 2, ebenfalls mit 6 Punkten. Erst im allerletzten Gruppenspiel fiel die Entscheidung. Der FC Erlensee trat gegen den FC Hermannstein an. Mit einem hohen Sieg hätte sich der SV selbst fürs Halbfinale qualifizieren können. Mit einem knappen Sieg wäre der VfB Marburg aus Gruppe B der beste Gruppenzweite gewesen. Mit einer Niederlage des SV wäre der VfB Wetter ins Halbfinale eingezogen. Hermannstein ging mit 1-0 in Führung. Der FC Erlensee glich aus und gewann knapp mit 3-2. Somit stand der VfB Wetter aufgrund des Torvhältnisses als letzterr Halbfinalteilnehmer fest.

In den Finalrunden sollte es spannend weitergehen. Der VfB Asslar konnte die JSG Salchendorf erst im Neunmeterschießen bezwingen und zog ins Finale ein. 

Das zweite Halbfinale zwischen FC Erlensee und VfB Wetter entschied der FC mit 3-2 für sich.

VfB Wetter erholte sich schnell und bezwang die JSG Salchendorf mit 2-0 im Spiel um Platz 3.

Im Finale musste die Entscheidung wieder im Neunmeterschießen gefunden werden. Bis drei Minuten vor Schluss lag der VfB Asslar gegen den FC Erlensee in Führung. Der FC konnte ausgleichen, das Neunmeterschießen für sich entscheiden und den Turniersieg holen.

Die Finalteilnehmer hatten einen weiteren Grund zur Freude. Der FC Erlensee stellte mit Rahim Desveux den besten Spieler. Als bester Torwart wurde Paul Müller vom VfB Asslar gewählt.