E2 vom VfB verliert knapp

E2 unterliegt nur knapp dem RSV Büblingshausen

E-Jugend Kreisklasse Wetzlar
VfB Asslar II – RSV Büblingshausen II 3-5 (2-1)

Asslar, 25.09.2015 | Im ersten Heimspiel der Saison hatten wir den RSV Büblingshausen zu Gast. Nach dem deutlichen 10-0 Sieg unseres Gaste im vorangegangenen Spiel, galt der RSV schon ein wenig als Favorit für das heutige Match. So legte das des RSV auch los. In der 5. Minute rettete noch die Torlatte, in der 8. Minute folgte dann der Führungstreffer für Büblingshausen. Unsere Jungs waren zunächst nur mit Abwehrarbeit beschäftigt und setzten nur gelegentlich Akzente durch Konter. Unser Torwart Felix Schaffner bewahrt uns in dieser Phase mit einigen Paraden vor einem höheren Rückstand.

Einer der Konter unseres Teams führte dann zum Ausgleich. Torschütze Kevin Angerer. Nun schien das Team des RSV verunsichert. Das Spielt kippte zu Gunsten des VfB Asslar, der nun selbst einige schön heraus gespielte Angriffe zeigte, während dem RSV nichts mehr gelingen wollte. In der 24. Minute läuft Kevin alleine aufs Tor zu und wird kurz vor der Strafraumgrenze gefoult. Den fälligen Freistoß verwandelte er selbst zum umjubelten 2-1. So ging es in die Pause.

Nach dem Pausenpfiff passierte dann das schnelle Tor unseres Gegners, das wir unbedingt vermeiden wollten. Unglücklich sprang ein eher harmloser Ball ins Tor zum 2-2. Jetzt bekam Büblingshausen wieder Oberwasser und legte nur 2 Minuten später den Führungstreffer zum 2-3 nach. Nun liefen wir wieder einem Rückstand hinterher. Es folgten einige brenzlige Situationen vor beiden Toren, mit Chancenplus für Büblingshausen. Einer unserer Angriffe konnte dann wieder nur durch ein Foul gebremst werden. Kevin trat erneut an und setzte den Freistoß wieder in die Maschen, 3-3. Die Freude hierüber war aber nur von kurzer Dauer.

Büblingshausen gelang der erneute Führungstreffer zum 3-4 in der 39. Minute nach einem Abstimmungsfehler in unserer Abwehr. Jetzt setzten wir alles auf eine Karte und verstärkten die Offensive. Dadurch kamen wir zu weiteren Torchancen, die aber nicht verwertet werden konnten. Durch unser offenes Spiel eröffneten sich allerdings auch Chancen für unseren Gegner. Mit Glück und Bravour konnten wir alle Chancen abwehren, bis auf die eine, zwei Minuten vor Schluss, die zum 3-5 Endstand führte.

Wir haben heute einen VfB mit zwei Gesichtern gesehen. Teilweise wenig selbstbewusst auf Abwehrarbeit beschränkt, teilweise klar dominierend. Phasenweise traten individuelle Fehler auf, die das Bild etwas trübten. Schön anzusehen war, dass das Team auch im Rückstand gegen einen spielerisch starken Gegner nie aufsteckte und seine Chance suchte.

Im nächsten Spiel, am 04.10.2015 um 11:00 Uhr haben wir die TSG Biskirchen II zu Gast.

Kader:

Felix Schaffner, Rene Stranzenbach, Rebecca Herbel, Dilara Yilmaz, Cecilia Huck, Kevin Angerer, Mehmet-Ali Simsek, Ryan Sander, Robin Kage