D-Jugend - Siegtreffer kurz vor Schluss

Nach glücklosen Wochen erzielte Moritz den Siegtreffer für den VfB

D-Jugend Kreisliga Wetzlar
FC Cleeberg - VfB Asslar 2:3 (1:2)

Nachdem der Meistertitel am Mittwoch eingefahren wurde konnte der VfB befreit aufspielen. Der FC Cleeberg wurde von Beginn an unter Druck gesetzt und in die Defensive gedrängt. Mit sehenswertem Direktspiel und guter Spielverlagerung erarbeitete sich der VfB eine Serie von Eckbällen, die Folgen für den FC haben sollten. Bereits in der 4. Minute erzielte Adrian, nach einem Eckball von Leandro die frühe Gästeführung. In der 10. Minute das gleiche Bild. Leandro bringt den Eckball schön vor das Tor und Adrian erhöht auf 2:0 für den VfB. Erstmals 2 Tore nach Standartsituationen, den Gegner fest im Griff, das wars dann wohl dachten viele im VfB Lager.

Dies änderte sich, als der FC mit einem schnell vorgetragenen Konter in der 25. Minute den 1:2 Anschlusstreffer erzielte. Hier wurde die lässige Spielweise einiger VfB Spieler erstmals bestraft. Als der FC dann direkt nach der Pause den 2:2 Ausgleich erzielte, war nicht nur die gute Serie des VfB beendet (nie mehr als ein Gegentor im Spiel), sondern auch der Faden im Spiel gerissen.

Der FC Cleeberg hätte in dieser Phase des Spiels eigentlich die Verunsicherung der VfB Spieler nutzen und dem VfB die erste Saisonniederlage zufügen können. Nach einem FC Konter konnte Maurice, Justins Ausflug mit anschließendem Ballverlust, im letzten Moment vor einem einschussbereiten FC Spieler klären.

Wie so oft kam der VfB dann aber wieder in die Partie und bestimmte die Schlussphase des Spiels. Der FC Cleeberg wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt und konnte sich nun kaum noch befreien. Zum Matchwinner des VfB wurde Moritz, als er 3 Minuten vor Spielende am schnellsten reagierte und den Ball aus 2 Metern Entfernung, zum Siegtreffer für den VfB über die Linie drückte.

Nach gutem Beginn haben wir stark nachgelassen und unsere Siegserie durch Lässigkeit
und Überheblichkeit in Gefahr gebracht. Auch wenn wir den Titel überzeugend eingefahren haben, kann ich mit der spielerischen Leistung der Mannschaft zur Zeit nicht zufrieden sein und erwarte im letzten Punktspiel gegen die SG Niederbiel eine deutliche Steigerung von unserem Team.

Beim VfB Asslar waren folgende Spieler im Aufgebot:
TW Justin Urban - Aaron Klistalla - Maurice Kern - Emir Sabic
Adrian Fleischer – Leandro Neves - Lotte Bährens – David Merkel
Philipp Kaiser – Tim Fischer – Moritz Bleul – Till Müller