D-Jugend Kreismeister 2017/18

D-Jugend des VfB Asslar ist Kreismeister

D-Jugend Kreisliga Wetzlar
JFV Wetzlar - VfB Asslar 0:1 (0:0)

In einer spielerisch mäßigen, an Spannung aber kaum zu überbietenden Partie, sicherte sich der VfB zwei Spieltage vor Saisonende den Meistertitel in der Kreisliga. Dass der JFV Wetzlar uns das Leben schwer machen und den Titel nicht schenken würde, war schon nach wenigen Spielminuten zu sehen.

Immer wieder setze der Gastgeber den VfB mit langen Bällen unter Druck, war sehr laufstark im Mittelfeld und ließ in der Abwehr kaum etwas zu.

Justin im VfB Tor hatte in der ersten Halbzeit weit mehr zu tun als sein Gegenüber, der eigentlich nur einen Torschuss von David aus 10 Metern entschärfen musste. Der VfB konnte die Nervosität nie ablegen, machte viele Abspielfehler und hatte mit der Raumaufteilung so seine Probleme. Daher war der 0:0 Pausenstand für die Gäste, die in der zweiten Halbzeit zulegen konnten, bis dahin recht schmeichelhaft.

Mit einigen Umstellungen und einer besseren Raumaufteilung fand der VfB dann besser in die Partie. Die Torchancen für den VfB häuften sich, während der JFV immer wieder mit gefährlichen Kontern vor dem VfB-Tor auftauchte. Nun wurde es eine ansehnliche Partie, in der JFV Keeper Angelo Strack ins Rampenlicht rückte. Immer öfter wurde er gefordert und rettete mit tollen Paraden seine Mannschaft vor dem Rückstand.

Als sich alle schon mit einem Remis abgefunden hatte, kam dann das Glück des Tüchtigen dem VfB Asslar zur Hilfe. Ausgerechnet der beste JFV Spieler, der seine Mannschaft mehrmals vor einem Rückstand rettete, faustete sich den Ball nach einer Ecke, dann bei einem Abwehrversuch 8 min vor Spielende selbst ins Tor. Der JSV gab sich aber keinesfalls geschlagen und brachte den VfB ins Wanken.

Justin im VfB Tor, dessen Einsatz lange fraglich war, musste sein ganzes Können aufbieten um einen abgefälschten Torschuss zur Ecke klären zu können, um dann, den darauffolgenden Eckball mit den Fingerspitzen an die Torlatte zu lenken.

Als in der Nachspielzeit ein Eckball des JFV Wetzlar am Torpfosten landete und kurz darauf die Partie abgepfiffen wurde, kam der VfB zu einem etwas glücklichen, aber hart erkämpften Auswärtssieg.

Es war nicht nur die Nervosität mit der wir in dieser Partie umzugehen hatten. Vier Spiele in zwei Wochen, mit vielen angeschlagenen und verletzten Spielern, hat die Mannschaft wegstecken müssen. Darunter waren zwei Spiele gegen die Mitfavoriten aus Braunfels/Steindorf/Albshausen und Büblingshausen in denen wir den Grundstein zu unserem Erfolg legen konnten. Wir haben unser Ziel auf den „Felgen“ erreicht, möchten aber auch die letzten zwei Spiele noch erfolgreich abschließen und die Saison ungeschlagen beenden.

Diashow:

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://vfb-asslar.de/images//pics/d/180509/

 

 

 

 

 

 

 

Beim VfB Asslar waren folgende Spieler im Aufgebot:
TW Justin Urban - Aaron Klistalla - Maurice Kern - Emir Sabic
Adrian Fleischer – Leandro Neves - Lotte Bährens – David Merkel
Philipp Kaiser – Tim Fischer – Moritz Bleul