D1 mit dem ersten Punktverlust der Saison

Schlussoffensive reicht nicht zum Sieg

D-Jugend Kreisliga Wetzlar
JSG Braunf./Albsh./Steind. -VfB Asslar 1:1 (1:1)

Der VfB versäumte es mit einem Sieg beim Tabellendritten seine gute Ausgangslage im Titelrennen weiter zu verbessern, konnte aber zumindest die Gastgeber auf Distanz halten und mit einer schwachen Leistung sein Minimalziel, eine Punkteteilung, erreichen. Von einem Spitzenspiel war diese Partie, die durch Nervosität und ungewöhnlich vielen technische Fehler beider Mannschaften geprägt war, weit entfernt. Der VfB bestimmte die Anfangsphase, konnte aber aus seinen Chancen, die überhastet vergeben wurden, kein Kapital schlagen.

Die 1:0 Führung der Gastgeber, die einen Freistoß in der 12. Minute, aus 18 Metern im Tordreieck versenkten, war der erste Torschuss auf das VfB-Tor und stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Danach ging bei beiden Mannschaften spielerisch kaum noch etwas zusammen. Man schob sich durch Fehlpässe den Ball zwischen beiden Strafräumen gegenseitig hin und her, strahlte keine Torgefahr aus und die Partie verfiel in einen lauen Sommerkick, der mit Fußball nur wenig zu tun hatte.

Dem zu Folge fiel der Ausgleich des VfB nicht aus dem Spiel heraus, sondern benötigte die Mithilfe der JSG Abwehr, die nach einem Einwurf den Ball nicht klären konnte. Dieser kam irgendwie zu Adrian, der keine Mühe hatte den Ball aus 5 Metern, frei vor dem Tor stehend, einzuschieben und in der 28. min den 1:1 Pausenstand zu erzielen.

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts war keine der beiden Mannschaften in der Lage Ordnung in ihr Spiel zu bringen. Als der VfB mitte der zweiten Halbzeit einen Wechsel vollzog, um die Offensive zu verstärken und mehr Risiko ging, wurde die Partie auf einen Schlag sehenswert. Nun zeigte der VfB wie er zur Tabellenführung kam und begann Fußball zu spielen. Die Chancen häuften sich und die VfB Führung war eigentlich nur eine Frage der Zeit. Die Drangperiode des VfB wurde 8 Minuten vor dem Spielende unterbrochen und die JSG meldete sich nach einem Eckball, mit ihrer besten Torchance in der zweiten Halbzeit im Angriff zurück. Nachdem der VfB den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam zog ein JSG Spieler aus 5 Metern ab und der Ball sprang vom Torpfosten ins Feld zurück.

Frei vor dem Torwart auftauchend, scheiterten dann die VfB Spieler Adrian, Quentin und Leandro gleich mehrmals, als sie den Ball nicht im Gästetor unterbringen konnten.

Die Mannschaft ist heute nur in den letzten 15. min aufgetreten wie ein Tabellenführer und hat ansonsten einen Grottenkick abgeliefert. Ich habe keine 5 Spieler gesehen die an ihre Normalform ran kamen.

Dennoch haben wir in dieser Woche gegen zwei Titelkandidaten den Vorprung von 2 auf 3 bzw. 8 Punkte ausbauen können. Im Nachholspiel beim FC Cleeberg könnten wir diesen mit einem Sieg noch auf 6 Punkte zum Tabellenzweiten ausbauen.

Auch wenn die Leistung und das Verhalten einiger Spieler nicht dem entsprach, was ich von der Mannschaft erwarte, haben wir uns eine gute Ausgangslage für die letzten vier Spiele geschaffen.

Beim VfB Asslar waren folgende Spieler im Aufgebot:
TW Justin Urban - Aaron Klistalla - Maurice Kern -Tim Fischer - Emir Sabic
Adrian Fleischer – Leandro Neves - Lotte Bährens, Moritz Bleul – David Merkel
Quentin Riemel – Till Müller – Philipp Kaiser- Alen Begovic