D1-Jugend - verdienter Sieg nach starker zweiten Halbzeit

VfB gewinnt das Topspiel gegen den RSV nach starker zweiter Halbzeit

D-Jugend Kreisliga Wetzlar
VfB Asslar – RSV Büblingshausen 1:0 ( 0:0 )

Ein echtes Spitzenspiel, mit zwei top eingestellten Mannschaften bekamen die Zuschauer in Asslar zu sehen, als der Tabellenführer VfB auf den Tabellenzweiten RSV traf. Die neu formierte VfB Hintermannschaft hatte sich noch nicht sortiert, als Paul Köhler in der zweiten Minute den ersten RSV Torschuss aus 12 Metern nur knapp neben das VfB - Tor setzte. Auch im weiteren Verlauf erspielte sich der RSV, wie zu erwarten war, eine deutliche Überlegenheit.

Vier Torschüsse hatte der RSV bereits zu verzeichnen, während der VfB noch versuchte Ordnung in die Abwehr zu bekommen. Justin im VfB Tor musste in der 22 min. alles aufbieten, um die Gästeführung zu verhindern und einen Torschuss von Tom Stöber abzuwehren. Die VfB Abwehr kam so langsam in die Partie, während sich im Spiel nach vorne noch recht wenig tat. Immer wieder störten die RSV-Kids den Aufbau des VfB frühzeitig und profitierten von den ungenauen Abspielen des VfB. Eine Standartsituation musste herhalten um die erste gute VfB Chance zu ermöglichen. Nach einem Eckball ging der Ball aus dem Getümmel heraus Richtung RSV Tor, den aber ein RSV-Spieler kurz vor der Pause, auf der Linie klären konnte. Auch wenn der RSV zu keinen klaren Abschlüssen kam, wäre eine Gästeführung zur Pause nicht unverdient gewesen.

Im zweiten Spielabschnitt wurde der VfB immer stärker, ging selbst mehr Risiko in der Offensive und bekam die Partie immer besser in den Griff. Die Gäste boten weiterhin einen schönen Spielaufbau, hatten aber gegen die nun sicher stehende Hintermannschaft des VfB kaum noch ein Durchkommen. Chancen ergaben sich für die Gäste nur noch nach Eckbällen, während der VfB das Tempo und den Druck weiter erhöhte.

Elias Brosge im RSV-Tor rettete in der 42 min. gleich zweimal bei Schüssen von Quentin und blieb auch Sieger als er einen Schuss von Emir aus kurzer Distanz mit toller Parade zur Ecke klären konnte. In der 50. min. ging David, nach schönem Zuspiel von Adrian, alleine auf den Torhüter zu, brachte den Ball dann aber nicht sauber unter Kontrolle und die wohl klarste VfB Chance war dahin.

Besser machte er es eine Minute später als er halbrechts durchging, mit platziertem Schuss aus 8 Metern dem starken RSV Keeper keine Chance ließ und den Siegtreffer für den VfB erzielte.

Auch wenn der Sieg des VfB, nach der starken zweiten Halbzeit nicht unverdient war, hätten die Gäste, die nie aufsteckten aber immer wieder am VfB Abwehrbollwerk scheiterten,
eine Punkteteilung verdient gehabt.

Schiedsrichter Matthias Schmidt war ein guter Leiter in einer von beiden Seiten recht fair geführten Partie.

Ich hatte diese Partie eigentlich schon vor dem Spiel abgeschrieben. Die Mannschaft hat mich eines besseren belehrt und gezeigt, das jedes Spiel erst gespielt werden muss. Aaron war heute stärkster Spieler des VfB, in einem Team, mit vielen angeschlagenen Spielern, das aber eine unglaubliche und nicht zu erwartende Leistung abrufen konnte. Mit dieser Einstellung können wir auch das schwere Auswärtsspiel in Albshausen bestehen und bei der Titelvergabe weiter mitreden.

Ein dickes Kompliment geht aber auch die Gäste des RSV Büblingshausen denen die Enttäuschung deutlich anzumerken war. Die Mannschaft hat zu einem tollen Spiel beigetragen und sich als fairer Verlierer unseren Respekt verschafft.

Beim VfB Asslar waren folgende Spieler im Aufgebot:
TW Justin Urban - Aaron Klistalla - Maurice Kern -Tim Fischer - Emir Sabic
Adrian Fleischer – Leandro Neves - Lotte Bährens, Moritz Bleul – David Merkel
Quentin Riemel – Till Müller – Philipp Kaiser- Alen Begovic