D-Jugend 7 Spiele – 7 Siege

Der VfB Asslar bleibt auch nach dem siebten Spieltag verustpunktfrei

D-Jugend Kreisliga
FC Burgsolms - VfB Asslar 0 : 3 (0:2)

171003 d1 jugendEs wurde die erwartet schwere Partie, die der VfB Asslar gegen den Tabellenletzten in Burgsolms zu bestreiten hatte. Die frühe VfB-Führung durch Adrian, der den Ball in der 3. Spielminute, aus halbrechter Position in den Winkel hämmerte brachte auch keine Ruhe und Ordnung in das VfB Spiel.

Unbeeindruckt von dem frühen Rückstand gestaltete der FC die Partie ausgeglichen und brachte den VfB öfter in Bedrängnis als uns lieb war.

Justin im VfB Tor hatte jedenfalls mehr zu tun als in den Spielen zuvor. Seine Sicherheit vor allem bei hohen Flankenbällen die er mehrmals sauber herunterpflückte, übertrug sich dann auch auf die Abwehrspieler, die mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie fanden. Der Spielaufbau des VfB scheiterte aber zu oft am ungenauen Zuspiel und wurde nur selten druckvoll nach vorne getragen.

Die leichten Feldvorteile des VfB ab Mitte der ersten Halbzeit konnte David dann nutzen, als er den VfB aus kurzer Distanz in der 22. min mit 2:0 in Führung brachte. Ein glückliches Tor mit Unterstützung des FC-Torhüters, der nach einer starken Abwehraktion, unglücklich im Rückwärtsfallen mit der Hand auf den Ball fiel und diesen Ball über die Torlinie bugsierte.

Nach einem Lattentreffer des VfB war es wieder der starke FC-Keeper Marius, Knoess der einen Freistoß von Maurice über die Torlatte zur Ecke abwehren konnte. Somit ging der VfB mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause, in der die Mannschaft des FC Burgsolms jedoch weitaus stärker aufspielte wie es der Tabellenstand erwarten ließ.

In der zweiten Halbzeit begann der FC ebenfalls druckvoll, kam aber gegen die nun sicher stehende VfB Hintermannschaft nur noch selten zu Torchancen. Auch die Angriffsbemühungen des VfB sahen nun besser aus, da die Bälle schneller und präziser gespielt wurden.

Nachdem FC Keeper Marius einen weiteren Freistoß von Maurice aus der Ecke fischte und zum Eckball abwehren konnte, war er in der 55 Minute chancenlos. Adrian setzte einen Ball aus 16 Metern in Richtung FC-Tor. Der Ball streifte noch die Unterkannte der Torlatte und schlug dann unhaltbar im Tordreieck ein. Dies war die Entscheidung in einer von beiden Seiten fair geführten Partie, in der die Gastgeber einen guten Eindruck hinterließen und dem Tabellenführer aus Asslar alles abverlangten.

Die Mannschaft hat nach anfänglichen Problemen eine ordentliche Leistung abgeliefert. Niemand kann erwarten, dass wir ein über ein Jahr lang eingespieltes Team, bei diesen Ausfällen, die wir hatten, nahtlos mit jungen Spielern ersetzen können. Die Jungs, die wir langsam aufbauen wollten, mussten heute von Beginn an mit ran, haben ihr Bestes gegeben und ihre Sache ordentlich gemacht. Ich bin mir sicher, dass wir uns auch in Zukunft auf sie verlassen können.

Die zwei noch folgenden Spiele in der Vorrunde werden mindestens genau so schwer wie das Spiel heute. Wir sind im Moment der Tabellenführer der von allen gejagt wird. Eine für uns völlig neue Situation, die wir aber gerne annehmen und recht lange verteidigen wollen.

Eine tolle Aktion fand ich das Mannschaftsfoto mit Gruß an unseren Mitspieler Leandro, der sich im letzten Spiel einen doppelten Fußbruch zugezogen hatte und uns lange Zeit fehlen wird.

Beim VfB Asslar waren folgende Spieler im Aufgebot:
TW Justin Urban - Aaron Klistalla - Maurice Kern - Philipp Kaiser - David Merkel
Tim Fischer - Emir Sabic - Adrian Fleischer - Till Müller - Moritz Bleul