D-Jugend baut die Tabellenführung aus

VfB Asslar gewinnt das Spitzenspiel

D-Jugend Kreisliga Wetzlar
VfB Asslar – JSG Braunf./ Albsh./Steind. 2:0 ( 1:0 )

In einer von beiden Seiten, zu Beginn recht nervös geführten Partie, war der Respekt den man voreinander hatte deutlich zu sehen. Im weiteren Verlauf entwickelte sich aber eine spannende Partie die von beiden Seiten recht fair aber kampfbetont geführt wurde und phasenweise durchaus Gruppenliganiveau hatte.

Überschattet wurde die Partie durch einen doppelten Fußbruch von unserem Spieler Leandro, der ohne Einwirkung eines Gegenspielers beim Flanken umknickte und sich diese Verletzung zuzog. Leandro hat eine tolle Entwicklung genommen und ist ein fester Bestandteil unserer Viererkette, die
nach seinem Ausfall stark verunsichert wirkte. Wir alle, wünschen ihm eine schnelle Genesung.

Die Zuordnung passte noch nicht, als die Gäste, in der 15 Minute, zur ersten Torchance kamen. Nachdem ein Spieler im Strafraum in die Zange genommen wurde, entschied der gut leitende Schiedsrichter Michel Bleul zu Recht auf Strafstoß für die Gäste. Als der zu platziert geschossene Ball vom Torpfosten zurück ins Feld sprang, reagierte die VfB Abwehr am schnellsten und konnte die Situation klären.

Nun wirkten die Gäste verunsichert und der VfB kam immer besser in die Partie. In der 18. min. kam Moritz 12 Meter vorm Tor frei zum Schuss, setzte diesen aber zu überhastet neben das Tor.

Besser machte es unser Geburtstagskind David in der 20. Min, als er einen von Quentin über Moritz stark vorgetragenen Angriff, aus 8 Metern unhaltbar im Tor versenkte.

Die Risikobereitschaft und der Mut, das direkte Spiel in der Vorwärtsbewegung zu suchen, wurde auch hier wieder belohnt. In dieser bis dahin recht ausgeglichenen Partie war der VfB effektiver in der Chancenverwertung und ging mit dieser Führung in die Halbzeitpause. Auch nach der Pause sahen die Zuschauer eine recht abwechslungsreiche Partie, in der vor allem beide Abwehrreihen einen tollen Job ablieferten. Daher gab es nur wenige Torraumszenen zu sehen und man versuchte über Standartsituationen zum Erfolg zu kommen.

In der 35. min hatte die JSG Glück, als Quentin einen, seiner immer gefährlichen Eckbälle, an die Torlatte setzte.

Quentin war es auch, der sich in der 50 min. im Zweikampf durchsetzen konnte. Seine Vorlage brauchte Moritz nur noch aus 3 Metern zur 2:0 Führung über die Torlinie zu drücken.

Die JSG, gab sich nie geschlagen, kam aber, gegen einen VfB, der nun die letzten Minuten clever herunterspielte nur noch zu einer Torchance, die Justin im VfB Tor in der Nachspielzeit vereitelte. Der Sieg des VfB geht in Ordnung, wäre aber bei einem Rückstand nur schwer erreichbar gewesen.
Den Ausfall von Leandro hat die Mannschaft nach anfänglichen Problemen gut weggesteckt. Mit David, Lotte, Till und Philipp hatten wir die stärkeren Optionen, das Spiel von der Bank her zu beeinflussen. Die Mannschaft hat wieder eine tolle Moral gezeigt. Die Abgeklärtheit vor dem Tor sowie der Wille, diesen Dreier für „Lele“ einzufahren waren ausschlaggebend für diesen Sieg.

Ein Kompliment aber auch an unseren Gegner. Die JSG gab sich nie geschlagen und war ein äußerst unbequemer aber auch fairer Gegner.

Da auch die Zuschauer aus beiden Lagern sehr respektvoll miteinander umgingen und die Leistung beider Mannschaften würdigten, haben wir neben einem tollen Spiel, auch das „fair play und respect“, von dem überall gesprochen wird hautnah miterleben dürfen. Solche Spiele verbinden und sind Werbung für den Jugend-Fußball.

Beim VfB Asslar waren folgende Spieler im Aufgebot:
TW Justin Urban - Aaron Klistalla -Leandro Pereira - Maurice Kern - Philipp Kaiser – David Merkel
Tim Fischer - Emir Sabic - Adrian Fleischer - Till Müller - Moritz Bleul – Riemel Quentin - Begovic Alen Lotte Bährens