D-Jugend - Pokalaus gegen Burgsolms

Erste Saisonniederlage und Pokalaus nach starker Leistung

D-Jugend Kreispokal
VfB Asslar – FC Burgsolms 1:4 (1:2)

Der VfB, der vier Stammspieler ersetzen musste, begann überraschend stark und konnte dem um eine Klasse höher spielenden Gruppenligisten aus Burgsolms lange Zeit Paroli bieten. Die zusammengewürfelte Viererkette mit der man erstmals auflief, machte ihre Sache gut und die über Quentin und Adrian schnell vorgetragenen Konter zeigten, dass der VfB gegen den hohen Favoriten nicht nur eine Abwehrschlacht hinlegen wollte, sondern selbst versuchte zum Torerfolg zu kommen. Als Philipp Kaiser, nach einem Eckball, mit seinem ersten Saisontor den VfB in der 8. Minute in Führung brachte, hatte man die erste Zielsetzung, ein Tor gegen den Gruppenligisten zu erzielen, schon recht früh erreicht.

Die Freude währte jedoch nur kurz denn der FC konnte, nach einem Angriff wie aus dem Lehrbuch, bereits 2 Minuten später durch Kevin Luca Gleissner, der einen Rückpass von der Grundlinie nur noch einzuschieben brauchte, den Ausgleich erzielen.

Unbeeindruckt von diesem Treffer versuchte der VfB weiterhin durch frühes Stören die spielerische Überlegenheit des FC durch Kampf und Lauf Bereitschaft auszugleichen. Dies gelang, da man selbst immer wieder Nadelstiche setzen konnte, bis kurz vor der Pause auch recht gut. Zu einfach machte man es dann einem Burgsolmser Spieler, der sich gegen 3 Mann durchsetzen und Flanken konnte. Wiederum war Kevin Luca zur Stelle und brachte den FC fast mit dem Pausenpfiff in Führung.

Da der VfB die Anfangsphase der zweiten Halbzeit dann ein wenig verschlief, fiel die Entscheidung des Spiels innerhalb weniger Minuten. Mit seinem dritten Treffer, einem platzierten Schuss aus 10 Metern in die lange Ecke, erhöhte Kevin Luca in der 31. Minute auf 3:1 ehe Lewis Völpel in der 32. Minute den 4:1 Endstand herstellte. Wer nun dachte, dass der VfB abgeschossen würde, wurde eines besseren belehrt. Die Spieler des VfB zeigten eine tolle Moral, arbeiteten sich in die Partie zurück und lieferten auch in der zweiten Halbzeit eine ansehnliche Partie ab.

3 Treffer innerhalb von 3 Minuten machten den Unterschied und entschieden eine Partie, in der der VfB Asslar lange Zeit nicht nur ein gleichwertiger Gegner war, sondern auch durch schön vorgetragene Angriffe und guten Spielaufbau aus der Abwehr heraus gefallen konnte.

Dass wir uns auf die Spieler, die wir langsam in den Kader einbauen wollen verlassen können, haben heute alle gezeigt. Dass wir mit nur einem Einwechselspieler auskommen mussten, haben die Jungs versucht mit Kampf und einer starken Laufleistung auszugleichen.

Ich bin mit dem Ergebnis und dem, was die Jungs abgeliefert haben voll zufrieden, da wir gegen eine starke Mannschaft wenig Fehler gemacht und auch gut mitgespielt haben.

Beim VfB Asslar kamen folgende Spieler zum Einsatz:
Urban Justin - Sabic Emir - Pereira Leandro - Klistalla Aaron - Begovic Alen – Fleischer Adrian - Riemel Quentin – Kaiser Philipp – Sabic Emir – Gissel Erik – Müller Till