D-Jugend - dritter Sieg in Folge

Mit deutlicher Leistungssteigerung zum Erfolg

D9er Kreisliga Wetzlar
RSV Büblingshausen -VfB Asslar 1:2 (0:0)

Mit einem verdienten 2:1, gegen die stark einzuschätzende Mannschaft des RSV Büblingshausen, gelang dem VfB Asslar der dritte Sieg in Folge. Auch wenn die erste Halbzeit recht ausgeglichen verlief und die Bemühungen von beiden Mannschaften meist am Strafraum endeten, sahen die Zuschauer eine recht gute Partie. Der VfB überzeugte von Beginn an durch Kampf und Einsatz und brachte eine deutlich verbesserte Einstellung auf das Feld. Schade, dass der ein oder andere letzte Pass noch nicht den Weg zum Mitspieler fand, denn die Angriffe des VfB wurden durch teilweise recht gute Spielzüge vorgetragen, die in der zweiten Halbzeit auch zu Toren führten.

 

Einen bangen Moment hatte man kurz vor der Pause zu überstehen. Nach einem scharf geschossenen Freistoß aus 14 Metern, konnte Justin im VfB Tor, den Ball nur nach vorne abwehren wo ein RSV Spieler stand und den Ball aus 4 Metern ins Tor beförderte. Schiedsrichter Justin Nawroth, der eine ausgezeichnete Leistung ablieferte, erkannte diesen Treffer wegen einer Abseitsstellung des Torschützen, jedoch richtigerweise nicht an. Somit ging es mit einem gerechten Remis in die Halbzeitpause.

Der VfB kam stärker aus der Pause zurück und bestimmte die Partie zu Beginn der zweiten Halbzeit. Emir setzte sich nach starkem Zuspiel auf der linken Seite durch, legte den Ball nach innen, wo Adrian in der 38. Minute nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte um den VfB in Führung zu bringen.

In der 43 Minute nutzte Emir einen Abwehrfehler des RSV aus und erkämpfte sich den Ball. Mit einem Traumpass auf Adrian, der den Torwart umspielte und dann einlochte, leitete er auch den zweiten VfB Treffer ein.

Der VfB hatte nun seine stärkste Phase und drängte auf eine Vorentscheidung des Spiels.

Ein schön vorgetragener Angriff des RSV, den Paul Koehler in der 46. Minute mit dem Anschlusstreffer abschloss trug dazu bei, das die Partie nun noch einmal spannender und wieder ausgeglichener wurde.

David hätte für die Vorentscheidung der Partie sorgen können, scheiterte aber in der 48. Minute, frei auf den Torwart laufend am Pfosten des RSV Tores.

Auf der Gegenseite rettete Justin mit Fußabwehr im letzten Moment vor einem RSV Spieler. Als ein Freistoß durch die komplette VfB Abwehr ging und ein RSV Spieler frei vor dem Tor stehend diesen nicht richtig traf konnte man Seitens des VfB noch einmal tief durchatmen.

Die Bemühungen des RSV auf einen Punktgewinn kamen zu spät und der VfB belohnte sich für die gute Trainingsmitarbeit der letzten zwei Wochen, mit einem erhofften, aber nicht erwarteten Erfolg.

Die Mannschaft hat an sich geglaubt und ist mit einer tollen Einstellung in die Partie gegangen. Unser Zweikampfverhalten war deutlich verbessert, die Pässe fanden öfter den Weg zum Mitspieler
und unsere läuferische und kämpferische Einstellung gaben den Ausschlag für diesen Sieg. Die Abwehr hat kaum etwas zugelassen und unsere Einwechselspieler haben ihre Sache ordentlich gemacht und mit ihrem Einsatz für Erholung und Entlastung gesorgt.

Ich hoffe nur am Mittwoch im Pokal keine Verletzten zu bekommen, denn den Ausfall eines Leistungsträgers müssen wir im Derby und Spitzenspiel gegen den FC Werdorf, auf das wir uns richtig freuen, schon hinnehmen.

Beim VfB Asslar waren folgende Spieler im Aufgebot:
TW Justin Urban - Aaron Klistalla - Tim Fischer - Leandro Pereira - Maurice Kern - Philipp Kaiser
Emir Sabic - Adrian Fleischer - Till Müller - Moritz Bleul – David Merkel - Quentin Riemel