D-Jugend Heimsieg zum Saisonstart

D Jugend startet mit einem Heimsieg in die Saison

D9er-Kreisliga Wetzlar
VfB Asslar – FC Cleeberg 2:1 ( 1:0 )

Es war ein glücklicher, jedoch nicht unverdienter Sieg, mit dem der VfB im ersten Heimspiel der Saison drei Punkte einfahren konnte. Der VfB war von Beginn an die überlegene Mannschaft, hatte gefühlte 70 Prozent Ballbesitz, der jedoch spätestens am Strafraum der Gäste endete. 15 Minuten spielte man fast nur über die rechte Seite, um dann, nach einer Umstellung 15. Minuten nur über die linke Seite die Angriffe vorzutragen. Tempo und Spielverlagerung fehlte komplett und die vielen Fehlpässe machten dem FC die Abwehrarbeit recht einfach.

 

Der einzig nennenswerte und gut vorgetragene Angriff des VfB war kurz vor der Pause zu sehen, als Adrian nach schönem Diagonalpass frei vor dem Torhüter auftauchte. Der Abseitspfiff des gut leitenden Schiedsrichter Benner verhinderte den ersten Torschuss des VfB. Da auch der FC Cleeberg in der ersten Halbzeit keinen Torschuss zu verzeichnen hatte durften beide Torhüter nur durch einige Rückpässe am Spiel teilnehmen.

In der 29. Minute setzte sich Adrian dann im Zweikampf durch und konnte nur durch einen Rempler am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Emir Sabic sicher und brachte den VfB mit dem ersten Torschuss in Führung.

In der zweiten Halbzeit nahm die Partie dann, nach 15 weiteren Minuten die dahinplätscherten, ein wenig Fahrt auf. Nach einer Unaufmerksamkeit in der VfB Hintermannschaft konnte Aaron den einschussbereiten FC Spieler nur noch durch ein Foulspiel stoppen. Da der Angriff dem Ball galt, blieb Aaron nach der neuen Regel die rote Karte erspart, was sich später noch positiv für den VfB auswirken sollte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Luis Buske zum 1:1 Ausgleich in der 45. Spielminute.

Nun wurde die Partie offener und die Torhüter durften auch am Spiel teilnehmen. In der 53. Min. lenkte Justin einen Freistoß über die Torlatte und auf der Gegenseite scheiterte Moritz in der 54. Min. als er einen Schuss aus halblinker Position knapp am FC-Tor vorbei setzte. In der 55. Minute war es wiederum Moritz, der mit einem Schuss aus 8 Metern am Torwart scheiterte.

Als sich alle schon mit einer Punkteteilung abgefunden hatten schlug der VfB dann doch noch mal zu. Adrian Fleische, der sich bis dahin oft in Zweikämpfen verzettelte, setzte sich gegen 3 Gegenspieler durch und brachte den VfB mit trockenem Schuss ins linke Toreck in der 59. Minute mit 2:1 in Führung.

Eng wurde es noch mal als der FC einen Freistoß zugesprochen bekam. Justin bügelte seinen Stellungsfehler beim Freistoß selbst mit einem tollen Reflex aus und lenkte den Ball mit den Fingerspitzen noch über die Torlatte. Den Torschuss eines FC Spielers nach dem Eckball konnte Aaron auf der Torlinie klären. Als der folgende Eckball von den VfB Spielern abgewehrt wurde, beendete der Schiedsrichter die Partie und der erste Saisonsieg war eingefahren.

Der FC Cleeberg war mit seiner jungen Truppe ein sehr unangenehmer Gegner. Die Jungs gingen gut in die Zweikämpfe, standen sicher in der Abwehr und hatten eine Laufbereitschaft, die ich mir von meiner Mannschaft gewünscht hätte. Auch wenn es zwei Strafstöße gab war es eine recht faire Partie, die beide Mannschaften abgeliefert haben. Wir haben mit David und Quentin zwei Leistungsträger ersetzen müssen und durch junge noch recht unerfahrene Spieler ersetzt. Auch wenn die Jungs noch ein wenig ängstlich wirkten, bin ich mit ihrem ersten Auftritt in der D1 zufrieden gewesen. Dass wir spielerisch nach der kurzen Vorbereitung noch nicht fit sind, war zu erwarten. Läuferisch und kämpferisch haben wir viel zu wenig abgeliefert. Hier haben wir einen gewaltigen Nachholbedarf, den wir in den kommenden Wochen aufarbeiten müssen.

Beim VfB Asslar waren folgende Spieler im Aufgebot:
TW Justin Urban - Aaron Klistalla - Tim Fischer - Leandro Pereira - Maurice Kern -Philipp Kaiser -
Emir Sabic - Adrian Fleischer - Till Müller - Moritz Bleul - Erik Gissel - Paul Müller - Kevin Angerer