D-Jugend weiterhin auf Talfahrt

VfB konnte die Talfahrt nicht stoppen

D-Jugend Kreisliga Wetzlar
JSV Wetzbachtal - VfB Asslar 2:0 (2:0)

Mindestens einen Punkt wollte der VfB gegen Wetzbachtal in Volpertshausen mitnehmen um den 3 Punkte Abstand zum Tabellennachbarn zu halten. Das Spiel jedoch begann, wie das letzte endete. In der zweiten Minute setzt sich Serkan auf halbrechter Seite durch und zog aus 8 Metern ab. Vom Innenpfosten sprang der Ball ins Feld zurück.Danach scheiterte der VfB, in der 8. Minute, mit einem Kopfball aus 3 Metern am Torhüter, der auch die zweite Asslarer Chance vereitelte.

Es folgten weitere Schüssse auf das Wetzbachtaler Tor die jedoch ihr Ziel knapp verfehlten. Nun kam das, was man befürchtete und das Dilemma begann. Justin fing einen Flankenball ab. Als er den Ball an den Körper ziehen wollte rutschte ihm der Ball aus der Hand und fiel ins Tor. Als Aron, nach einem Eckball, mit dem Pausenpfiff einen Kopfball im Winkel des eigenen Tores versenkte, brachen beim VfB alle Dämme. Zwar bemühten sich die Jungs um eine Resultatsverbesserung wirkten aber kraft und saftlos.

Es ging überhaupt nichts mehr beim VfB, der sich nun bei seinem Torhüter bedanken konnte. Währen der VfB in der zweiten Halbzeit nicht einen Schuss auf des Gegners Tor zu verzeichnen hattete, konnte sich Justin mehrmals auszeichnen und verhinderte schlimmeres.

Wir kennen die Umstände, die uns in diese Talfahrt geführt haben. Gegen die Verletztenmisere können wir nichts machen, kämpferisch jedoch erwarte ich in den folgenden Spielen eine bessere Einstellung.
Da die Jungs zahlreich im Training erscheinen und gut mitarbeiten, werden wir den Karren auch wieder gemeinsam aus dem Dreck ziehen. Wir haben es einfach nicht verdient, die Saison mit einer Niederlagenserie zu beenden.

Beim VfB Asslar waren folgende Spieler im Aufgebot:
TW Justin Urban, Tim Fischer - Jonas Müller - Adrian Fleischer - Moritz Bleul - Maurice Kern
Jonas Bartz – Felix Kaps - Gissel Erik – Merkel David – Klistalla Aaron – Saidov Serkan