D-Jugend - Remis bei der Eintracht

Es war nicht der Tag des VfB Asslar

D-Jugend Kreisliga Wetzlar
Eintracht Wetzlar II - VfB Asslar 1:1 (0:1)

Nach zuletzt starken Leistungen kam der VfB bei der Eintracht Wetzlar II nicht über ein Remis hinaus. Adrian Fleischer brachte den VfB nach einem Alleingang in der 15 Minute in Führung, als er aus spitzem Winkel, alleine auf den Torwart zulief und vollendete. Der VfB war bis zu diesem Zeitpunkt zwar Feldüberlegen fand aber nicht die Präzision im Abspiel und versäumte es nach der 1:0 Führung nachzulegen.

Durch viele Fehlpässe, unnötige Dribblings und ungenaue Zuspiele baute man die Wetzlarer Eintracht auf. Die jungen Eintracht Kicker hingen wie die Kletten an den VfB Spielern, die ihre körperliche Überlegenheit nicht nutzen konnten und nur allzu oft zweiter Sieger im Zweikampf waren. Immer wieder setzte die Eintracht Nadelstiche und brachte die VfB Hintermannschaft, die, wie auch der Rest der Mannschaft, nicht ihren besten Tag erwischte in Verlegenheit. Dennoch war die Pausenführung des VfB nicht unverdient.

Da sich der VfB in allen Saisonspielen bisher in der zweiten Halbzeit steigerte war man noch guter Hoffnung auch hier einen Dreier mitnehmen zu können. Aber die Eintacht Kicker spürten die Verunsicherung in der VfB Mannschaft bei der immer weniger gelang. Einfache Pässe kamen nicht mehr an und die Zuordnung auf dem Platz ging total verloren. Dies nutzte die Eintracht aus und wurde immer mutiger in ihrem Spiel nach vorne. Nach einer Umstellung in der VfB Hintermannschaft fand der VfB die Ordnung nicht schnell genug und Wetzlar nutzte dies zum verdienten Ausgleich in der 42. min aus. Die Eintracht witterte nun ihre Chance auf mehr, spielte aber ebenfalls ihre Angriffe nicht sauber zu Ende.

Nun ergaben sich Chancen auf beiden Seiten und jede Mannschaft hätte den Siegtreffer erzielen können. Erst in den Schlussminuten legte der VfB dann noch mal zu, erspielte sich zwei gute Chancen die er jedoch nicht verwerten konnte. Somit musste der VfB am Ende mit dem Unentschieden zufrieden sein und konnte zumindest die gute Serie halten. Noch keine Niederlage bei Punktspielen im Jahr 2017. Die Eintracht war an diesem Tag kämpferisch die überlegene Mannschaft, hat clever gegen uns gespielt und sich diesen Punktgewinn erarbeitet und verdient.

Unsere Jungs haben in den letzten Monaten über ihrem Limit gespielt. Dazu kam, dass zwei Spieler seit Wochen mit ganz starken Leistungen glänzen konnten während heute viele Spieler nicht mal Normalform erreichten. Der Kräfteverschleiß mit 3 Spielen in 5 Tagen war enorm. Das merkte man den Jungs in dieser Partie deutlich an.

Wir haben aber auch Fehler gemacht, die wir aufarbeiten werden. Ansonsten richtet sich unser Blick nach vorne auf die nächste Partie, wo wir am Samstag um 13.00 Uhr die SG Ehringshausen empfangen.

Beim VfB Asslar waren folgende Spieler im Aufgebot:
TW Justin Urban - Tim Fischer - Emir Sabic- Adrian Fleischer - Moritz Bleul - Maurice Kern – Jonas Müller Paul Maehler - Leandro Pereira - Quentin Riemel - Aaron Klistalla - Serkan Saidov – Felix Kaps