D-Jugend verliert das Dillderby

VfB Asslar verliert das Dillderby gegen die SG Ehringshausen

D-Jugend Kreisliga Wetzlar
SG Ehringshausen - VfB Asslar 2:0 (1:0)

Nach zuletzt guten Leistungen und zwei Siegen in Folge machte man sich Seitens des VfB auch berechtigte Hoffnung in Ehringshausen punkten zu können. Doch dann schlug die Grippewelle erbarmungslos zu und der VfB konnte das Spiel gegen die SGE nur dank seines großen Kaders überhaupt antreten. 5 Stammspieler sowie 4 weitere Ergänzungsspieler hatte der VfB zu ersetzen, was die Aufgabe zu punkten nicht gerade leichter machte.

Die dadurch favorisierten Gastgeber gingen nach einer Unachtsamkeit in der Asslarer Hintermannschaft bereits in der 6. Minute mit 1:0 in Führung. Eine Flanke konnte nicht verhindert werden und in der Mitte stand ein SGE Spieler völlig frei und setzte den Ball aus 6 Metern unhaltbar in die Maschen. Aber bereits im Gegenzug zeigte der VfB, dass man nicht bereit war die Punkte hier kampflos liegen zu lassen. Leandro setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und setzte den Ball aus halblinker Position knapp neben das Tor der SGE. In der 17. Minute war es Emir der sich im Strafraum durchsetzte und aus 8 Metern abzog. Den Schuss konnte der SGE Keeper zur Ecke abwehren, die jedoch nichts einbrachte.

In der nun ausgeglichenen Partie kam Ehringshausen in der 20. Minute zu einem Pfosten-treffer bei dem Justin im Asslarer Tor chancenlos gewesen wäre. In der 22. Minute verschlief der ansonsten stark spielende Leandro die wohl beste VfB Chance. Ein SGE Spieler trat über den Ball und Leandro hatte schon abgeschaltet. Er hätte alleine aufs Tor gehen und den Ausgleich erzielen können.

In der 28. Minute rettete Justin mit einer starken Parade als er einen Schuss aus 10Metern zur Ecke abwehren konnte und verhinderte die 2:0 Führung der SGE. Somit gingen die Gastgeber nach ausgeglichener erster Halbzeit mit 1:0 in die Halbzeitpause und der VfB hielt besser dagegen wie viele erwartet hatten.

Nach der Pause kam die SGE besser ins Spiel ohne jedoch spielerisch überzeugen zu können. Die Abwehr des VfB verteidigte gut und ließ kaum Torchancen zu. Im Spiel nach vorne verlegte sich der VfB auf gelegentliche Konter, die aber durch die fehlende Unterstützung aus dem Mittelfeld, meist schon früh in der gegnerischen Hälfte abgefangen wurden. Der Druck auf das VfB Tor wurde stärker und man konnte sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien. Die Folge war das 2:0 für die SGE in der 48. Minute als ein Aufsetzer aus 12 Metern, in der vom Torwart aus gesehen, rechten Eck des VfB Tores einschlug.

Auf Grund einer Steigerung in der zweiten Halbzeit geht der Sieg der SGE in Ordnung. Der VfB hingegen hat gezeigt, dass unsere jungen, nachrückenden Spieler auf einem guten Weg sind und um ihren Platz in der Mannschaft kämpfen.

Schiedsrichter Manfred Brandtner hatte diese kampfbetonten Partie, bei der es zwar im Kampf um den Ball schon mal zur Sache ging, sicher im Griff und war ein guter Leiter, dieser ansonsten doch von beiden Seiten recht fair geführten Partie.

Dass wir in Ehringshausen die Partie lange Zeit offen gestalten konnten, hatte kaum einer erwartet. Die Jungs haben alles gegeben und nach ihren Möglichkeiten stark dagegen gehalten. Daher können wir mit dieser Niederlage umgehen und uns nun, auf den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Burgsolms, der nach vier Spieltagen die Tabelle mit 12 Punkten und 25:2 Toren anführt, freuen.

Beim VfB Asslar waren folgende Spieler im Aufgebot:
TW Justin Urban – Erik Gissel – Aaron Klistalla – Felix Kaps - Maurice Kern - Emir Sabic- Moritz Bleul Leandro Pereira – Alen Begovic – Finn Lerch – Ibrahim Kanatli