Vorbereitung D-Jugend - Büblingshausen

D-Jugend Vorbereitungsspiel

VfB Asslar – RSV Büblingshausen 3:3 (1:2)

Gerechtes Remis in einer sehenswerten Partie mit vielen Torraumszenen.

Der VfB begann stark und war die ersten 15 Minuten die bessere Mannschaft in diesem Vorbereitungsspiel. Mit sehenswerten Kombinationen wurde der RSV von Beginn an unter Druck gesetzt und kam kaum zur Entfaltung. Nach einem Foulspiel an Moritz verwandelte Quentin den fälligen Strafstoß in der 5. Minute sicher zur 1:0 Führung für den VfB.

 
  • 160820_djgd_01
Klicke auf das Foto um weitere Fotos zu sehen

Kurz darauf setzte Jonas Bartz einen Ball aus 16 Metern knapp am Winkel vorbei und die Chancen des VfB häuften sich. Mit ein wenig Glück und einem guten Torhüter überstand der RSV diese Drangphase des VfB und fand immer besser ins Spiel.
Benjamin Richter erzielte mit einem Schuss aus 16 Metern ins linke Toreck den Ausgleich für den RSV in der 16. Spielminute.
Keine 5 Minuten später war es Weber Michael, der die Gäste mit 2:1 in Führung brachte. Auch hier durfte der RSV Spieler wie schon beim Ausgleich vorher unbedrängt abschließen.

Zu viel Platz hatten die RSV Spieler in dieser Phase des Spiels und beim VfB trauerte man seinen nicht genutzten Chancen nach.
Mit dieser Führung des RSV ging es dann nach einer bis dahin guten Partie in die Halbzeitpause.
Hellwach kam der VfB aus der Kabine und hatte durch Quentin nach 3 Minuten seine erste Torchance. Er scheiterte jedoch mit einem Schuss aus 8 Metern am Innenpfosten, von dem der Ball ins Feld zurück sprang. Emir leitete in der 38. Minute mit einem schönen Spielzug den Ausgleichstreffer für den VfB ein. Sein Zuspiel leitete Paul auf Quentin weiter, der den Ball zum frei vor dem Tor stehenden Moritz schob. Moritz konnte sich die Ecke aussuchen und schob überlegt aus 6 Metern ein.
In der 40 Minute erzielte Quentin die erneute Führung für den VfB als er -alleine auf den Torhüter zulaufend- diesem keine Chance ließ.
Nachdem sich der RSV auch aus dieser Umklammerung befreien konnte ging es Schlag auf Schlag. Torraumszenen hüben wie drüben und zwei starke Torhüter verhinderten vorerst weitere Treffer.
In der 50. Minute ging ein RSV Spieler an drei VfB Spielern vorbei und erzielte aus kurzer Distanz den Ausgleich für die nun immer stärker werdenden Spieler des RSV.
Dass es in der einminütigen Nachspielzeit noch eine Chance für beide Mannschaften gab, zeigt wie offen und umkämpft diese Partie war.
Die Zuschauer haben eine schnelle abwechslungsreiche Partie mit vielen Strafraumszenen, tollen Torschüssen und einigen Glanzparaden der Torhüter gesehen.
Auch wenn jeder, den Chancen nach, den Sieg verdient gehabt hätte, war das Remis das richtige Ergebnis in einer von beiden Mannschaften jederzeit fair geführten Partie, die von Schiedsrichter Kevin Dietrich souverän geleitet wurde.
Heute haben schon einige Spieler Ansprüche angemeldet und sich zumindest für den Kader empfohlen. Was die Jungs in den ersten 15 min vor und nach der Pause gespielt haben war in Ordnung. Im Abwehrverhalten (hauptsächlich zwischen Strafraum und Mittellinie) müssen wir uns noch, wie auch bei der Chancenverwertung, verbessern. Im Zweikampfverhalten sind wir noch zu ängstlich und passiv. Im Spielaufbau muss der entscheidende Pass noch genauer kommen. Ansonsten war ich mit dem Spiel und der Leistung meiner Jungs zufrieden.
Die Urlauber werden Gas geben müssen. Man hat heute gesehen, dass wir einen ziemlich großen und ausgeglichenen Kader haben und jederzeit fehlende Spieler ergänzen können, ohne dass ein spielerischer Einbruch stattfindet.
Leider können nur 9 von 19 Spielern in der Startelf stehen. Also Jungs, weiterhin Gas geben.

Beim VfB Asslar kamen folgende Spieler zum Einsatz:
Niklas Schuster TW – Malik Meyer TW - Jonas Bartz – Tim Fischer – Justin Urban – Emir Sabic
Moritz Bleul - Quentin Riemel - – Finn Lerch – Erik Gissel – Paul Maehler- Felix Kaps