Testspiel D9er VfB Asslar - TSG Usingen 2-4 (1-0, 2-2)

Am Ende ging den VfB Spielern die Puste aus

Mit der TSG Usingen hatte sich der VfB eine Mannschaft ausgesucht, die in der vergangenen Saison mit ihrem 2003 er Jahrgang im oberen Mittelfeld der Kreisliga anzutreffen war. Dieses Ziel hat sich die TSG auch für die neue Saison mit dem 2004er Jahrgang vorgenommen. 3 mal 20 Minuten war die Spielzeit auf die sich beide Trainer einigten. In der äußerst fair geführten Partie hatten die Gäste leichte Feldvorteile und setzten den VfB von Beginn an unter Druck.

Die Abwehrspieler des VfB waren zu weit weg von ihren Gegenspielern und auch im Spielaufbau waren zu viele ungenaue Abspiele zu sehen. Dennoch zeigte die Mannschaft des VfB das geforderte schnelle Umschaltspiel, was in der 8 Min zur 1:0 Führung für den VfB führte. Ein langer Ball in die gegnerische Hälfte, erlief sich Moritz und brachte den VfB mit einem schönen Lupfer über den herauslaufenden Torhüter in Führung.

Nun war auch der VfB im Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit zahlreichen Chancen und guten Torhüter Paraden auf beiden Seiten. Ein völlig unnötiger und überflüssiger Ballverlust des VfB im Mittelfeld wurde durch die TSG in der 30. Spielminute mit dem 1:1 Ausgleich bestraft. Jonas M. Brachte den VfB in der 33 min. wieder in Führung, als er ein Zuspiel von Moritz, aus halblinker Position mit einem platzierten Schuss ins lange Eck abschloss.

In der nun stärksten Phase des VfB hatte wieder Jonas M. die Chance, die Führung für den VfB auszubauen. Den bis dahin schönsten Spielzug, bei dem der Ball im Direktspiel über mehrere Positionen lief, schloss Jonas mit einem Schuss knapp am Tordreieck vorbei ab. Im Gegenzug rutschte unserem Torhüter dann ein Ball durch die Hände und führte zum zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich.

In den letzten 20 Minuten verließen den VfB dann zusehends die Kräfte. Konnten wir in den vorhergehenden Spielen reichlich wechseln, hatten wir heute, bedingt durch Krankheit und Ferienbeginn, mit nur einem Auswechselspieler für das Feld einen recht knappen Kader. Die Beine wurden schwer, das Abspiel ungenauer und unsere Mittelfeldspieler, die 2 Halbzeiten ein enormes Laufpensum hingelegt hatten, verließen die Kräfte. Hinzu kam noch eine von mir durchgeführte Umstellung in der Viererkette, die wohl bei dem einen Versuch bleiben wird. Auch wenn wir durch Konter immer wieder für Gefahr sorgten war die TSG in den letzten Minuten die stärkere Mannschaft und kam durch zwei weitere Treffer in den letzten 5 Minuten zum nicht unverdienten 4:2 Sieg.

Unsere 3 Torhüter Justin, Malik und Neuzugang Niklas zeigten bis auf einen Fehlgriff eine durchweg gute Leistung und kamen jeweils 20 min. zum Einsatz. Die Mannschaft hat versucht, risikoreich, ein schnelles Umschaltspiel zu spielen. Auch wenn der ein oder andere Pass hierbei nicht seinen Mitspieler fand, sah das doch schon recht ordentlich aus. Schiedsrichter Kevin Dietrich war ein souveräner Leiter dieser kampfbetonten aber jederzeit fair geführten Partie.

Beide Trainer zeigten sich mit dem doch recht ausgeglichenen Spielverlauf und dem Spiel ihrer Mannschaft zufrieden und vereinbarten die Partie in Usingen zu wiederholen.

Beim VfB Asslar kamen folgende Spieler zum Einsatz:

Justin Urban - Malik Meyer - Niklas Schuster – Jonas Müller – Tim Fischer – Maurice Kern Moritz Bleul - Quentin Riemel - Adrian Fleischer – Finn Lerch – Erik Gissel