Jüngster Teilnehmer beim Turnier des RSV Büblingshausen

Jüngster Teilnehmer beim Turnier des RSV Büblingshausen

Über Einsatz und Kampf fand das VfB Team nach zwischenzeitlicher Schwächephase wieder zum Spiel zurück.

Als jüngster Teilnehmer, hat unser in die D-Jugend aufgerücktes Team des 2005er Jahrgangs, mit 2 Spielern des älteren Jahrgangs, den nächsten Härtetest gegen die 1 bis 2 Jahre älteren Spieler angenommen.

Einspielen der Viererkette, Angst im Zweikampfverhalten ablegen, über die Außenverteidiger schnelle Konter fahren, so viele Bälle wie nur möglich direkt zu spielen und das Spiel über die Torhüter schnell zu machen waren die Ziele, die bei diesem Turnier an das Team gestellt wurden.

Im ersten Spiel gegen Büblingshausen, ( 1:1 ) musste der VfB, nach vielen vergebenen Torchancen, mit dem Schlusspfiff recht unglücklich den Ausgleich hinnehmen und gab, in einer überlegen geführten Partie, den ersten Sieg aus der Hand. Spielaufbau, Spielverlagerung, Angriffsspiel über die Außenbahnen mit schönen Flanken, all das sah recht gut aus. Leider fehlte im Abschluss noch der Vollstrecker bzw. wurden die Chancen zu überhastet vergeben.

Im zweiten Spiel gegen Niederbiel fand man keinen Zugriff auf die Stürmer der JSG, verteidigte zu tief und ließ den Gegenspielern zu viel Platz. Dadurch kam man nie zu einem geregelten Spielaufbau und musste mit 2:0 die erste Niederlage einstecken.

Im dritten Spiel gegen den VfR Lich wurde das ebenfalls schwache Abwehrverhalten dann deutlich bestraft. Wir konnten uns spielerisch nicht befreien, wurden nervös und schlugen viele Bälle einfach hinten heraus damit sie erst mal weg waren. Nach vorne ging so gut wie nichts und somit mussten wir eine deutliche 5:0 Schlappe einstecken.

Da wir bis dahin zwischen den Spielen (Spielzeit 17 min.) auch nie mehr wie 10 Minuten Pause hatten, gingen uns zum dritten Spiel die Kräfte aus, was zu vielen Fehlpässen führte. Die Konzentration ließ nach und die anfangs vorhandene Passgenauigkeit litt darunter.

Zum vierten Spiel hin hatten wir dann eine längere Pause, konnten uns ein wenig erholen und fanden nach frühen Rückstand über Einsatz und Kampf wieder zu unserem Spiel. Nun erspielten wir uns auch wieder Torchancen, hatten einen Lattentreffer zu verzeichnen und mussten uns, gegen den späteren Endspielteilnehmer aus Usingen am Ende nach starker Leistung mit 2:0 geschlagen geben.

Auch die oben angesprochenen Ziele wurden recht gut versucht umzusetzen, was uns einen weiteren Schritt nach vorne gebracht hat. Wie sich das Team, nach einer Schwächephase, wieder in die letzte Partie gekämpft hat war schon erstaunlich und zeigt, dass die Jungs nicht resignieren sondern auf dem richtigen Weg sind.
Daher können wir auch mit diesem Auftritt zufrieden sein. Wir konnten wieder 15 Spieler einsetzen und beide Torhüter kamen zu je 2 Einsätzen im Tor. Da wir heute noch auf 3 starke Spieler verzichten mussten, dürfen wir uns auf die kommenden Wochen mit diesem Team freuen. Dass die Jungs in der Lage sind dazu zu lernen und Anweisungen auch auf dem Platz umsetzen können, haben sie in den letzten Wochen und auch heute bewiesen.