CII des VfB klettert auf Platz 2 der Tabelle

Der VfB klettert auf Platz 2 in der Tabelle

C-Jugend Kreisklasse
SV Hermannstein - VfB Asslar 0:6 (0:2)

Asslar, 09.10.2015 | Einen Blitzstart legte der VfB hin. Bereits in der ersten Spielminute spielte Adnan Ali einen langen Ball auf Fidler Hubert, der nach gewonnenem Laufduell, alleine auf das Tor zulief und aus 8 Metern dem Keeper des SVH keine Chance ließ. Doch der SVH ließ sich nicht Beeindrucken und hielt Munter dagegen. In der 5. Min kam der SVH zu seiner ersten richtig guten Torgelegenheit.


Noch nicht richtig wach war die neu formierte VfB Dreierkette in der Abwehr, als ein SVH Spieler den Ball unbedrängt aus 10 Metern knapp neben das Tor setzte. In der 13. Minute ging Hubert auf der rechten Seite durch und spielte einen Ball von der Grundlinie an die Strafraumgrenze wo Paul den Ball direkt nahm und über die Torlatte setzte.

Kurz darauf ging ein Flankenball durch den Fünfer wo Ali zu spät kam und den Ball um eine Fußspitze verpasste. Das war es aber auch schon was der VfB in einer zerfahrenen und schwachen ersten Halbzeit bis dahin zu bieten hatte. Der SVH versuchte immer wieder, mit langen hohen Bällen, hinter die VfB Abwehr zu gelangen und hatte recht ordentliche Spielansätze dabei. Tom Hagedorn organisierte nicht nur die VfB Hintermannschaft recht gut, sondern lief viele Bälle ab und war der überragende Akteur auf dem Feld. Die 2:0 Pausenführung für den VfB erzielte Hubert fast mit dem Halbzeitpfiff.Diese Ballstafette, ausgehend von Lena über Muhammed und Paul, dessen Hereingabe von der Grundlinie, Hubert aus 8 Metern eiskalt verwandelte war sehenswert und einer der wenigen Höhepunkte einer ersten Halbzeit, wo der Tabellenletzte mit Kampf und Einsatz gefallen konnte. Der VfB hingegen zu lässig spielte und den nötigen Biss vermissen ließ.

Dies änderte sich in der zweiten Halbzeit. Der VfB erhöhte das Tempo, zeigte eine verbesserte Laufbereitschaft und erspielte sich viele Torchancen. Nach Flanke von Lena hämmerte Keanu in der 42.Min den Ball zum 0:3 unter die Torlatte. Zwei min später scheiterte Leon Schneider (sonst im Tor spielend) nach schöner Vorarbeit mit einem Schuss aus 10 Metern am Torwart.

In der 52. min. folgte das 0:4. Ein Tor wie es nur einer machen kann. Nachsetzen, Ball erkämpfen, und ihn fast von der Außenlinie irgendwie ins Tor stochern, kann halt nur einer - unser Paul. In der 54. min rettete Paul Müller im VfB Tor als er einen Schuss aus kurzer Distanz abwehren konnte. Die Angriffe des SVH wurden nun seltener und die Kräfte ließen so langsam nach.

In der 57min.setze sich Hubert auf der linken Seite durch, spielte den Ball uneigennützig auf den mitgelaufenen Paul Reinhard der aus kurzer Distanz auf 5:0 erhöhte. Den 6:0 Endstand erzielte Lena mit einem Schuss aus 12 Metern in den Winkel nachdem sie von Paul schön eingesetzt wurde.

Während in der ersten Halbzeit noch einige Spieler aufgelaufen sind als hätten sie Schlaftabletten genommen bin ich mit der zweiten Halbzeit voll zufrieden.

Wir haben die letzten Trainingseinheiten damit verbracht Bälle in die Schnittstellen der Abwehr zu spielen und über die Grundlinie mit Rückpässen zum Erfolg zu kommen. Es freut jeden Trainer wenn solche Übungen dann auch im Spiel umgesetzt werden. Dies war heute der Fall und führte zu Toren und somit zum Erfolg. Neben dem heute überragenden Tom haben Hubert, Lena und Paul Führungsaufgaben übernommen und die anderen Spieler mitgerissen.

Da Leon nach einer Terminabsage toll reagierte und einfach mit seinen Fußballklamotten erschien,
hatten wir sogar noch zwei Einwechselspieler auf der Bank. Somit kann man wieder von einem tollen Mannschaftserfolg reden zu dem jeder einzelne seinen Anteil beitragen durfte.

Folgende Spieler waren für den VfB mit dabei:

Müller Paul, Hagedorn Tom , Fey Luke, Bauer Lena , Reinhard Paul, Fidler Hubert , Arnold Keanu , Angerer Dennis, Adnan Ali, Kaya Muhammed , Aslan Mirza , Schukies Marcel, Schneider Leon,