Erster Dreier für die C1 des VfB Asslar

Erster Dreier für die C1 des VfB Asslar

C-Jugend Kreisliga
VfB Asslar – TSG Biskirchen 3:0 (2:0)

Asslar, 26.09.2015 | Es sah aus, als hätte der VfB einen unglücklichen und rabenschwarzer Tag erwischt. Die C2 musste wegen vieler Ausfälle kurzfristig abgesagt werden. Lena Bauer sprang in der D1 ein, wo ebenfalls die Grippewelle zuschlug. Somit reduzierte sich der Kader unserer C-Jugend auf 13 Spieler. Als dann Hanna und Tim verletzungsbedingt, bereits nach einer Minute das Feld verließen, wurden die Sorgen des Asslarer Trainers immer größer. Zum Glück konnten beide nach der Pause zumindest mit Kurzeinsetzen aushelfen.

  • 150926_vfbasslar-biskirchen_01

Der VfB fand von Beginn an gut in die Partie. Mossawar setzt sich auf der linken Seite schön durch und scheitert nach 4 min am Torpfosten. Eine min. später machte er es besser und erzielte die frühe Führung für die Hausherren. In der 12. min rettet VfB Keeper Leon mit einer sensationellen Parade, als er einen Schuss aus 12 Metern über die Latte lenkt. Von da an ging es nur noch in eine Richtung.

Nikita kam bei einem langen Ball in die Tiefe einen Schritt zu spät und die TSG durfte sich bei ihrem gut mitspielenden Torhüter bedanken. In der 20 min kam die TSG zu einer Torchance, die der VfB durch böse Stellungsfehler in der Abwehr ermöglichte. Nach einem Freistoß aus 30 Metern stand ein Spieler völlig frei auf halb linker Position vor unserem Torhüter. Selbst überrascht an den Ball zu kommen wurde diese Chance jedoch vergeben.

In der 20 min. zog Omar aus 20 Metern ab und leitete den zweiten Treffer des VfB ein. Sein Schuss konnte vom Torhüter nicht festgehalten und nur nach vorne abgeklatscht werden. Reinhard Paul schaltete am schnellsten, eroberte den Abpraller, umkurvte den Torwart und schob überlegt zur verdienten 2:0 Führung für den VfB ein. Mit diesem für die TSG schmeichelhaften Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Direkt nach der Pause geht Mossawar nach schönem Zuspiel von Mahir alleine auf das TSG Tor zu und scheitert am Torwart. In der 40 min setzt Omar einen Distanzschuss aus 30 Metern knapp am Winkel vorbei. Quach Nhat-Truongs Freistoß verpasste auch nur um wenige Zentimeter das Tor, was ihm alle gegönnt hätten, da er wieder eine recht gute Partie ablieferte. Hanna setzt sich in der 50 min auf der rechten Seite durch, spielt den Ball von der Grundlinie aus zurück, wo Omar in der 52. min, aus 5 Metern den Ball nicht im Tor unterbringen kann. Tim Blüder machte es eine Minute danach besser und setzte einen Ball aus 30 Metern unter die Torlatte. Chancenlos war hierbei der kleine Torhüter der TSG, der eine gute Partie ablieferte und seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand bewahrte. In der 55. min setzte Dön dann nach einem Eckball noch einen Kopfball knapp über die Torlatte und Mossawar scheiterte aus 11 Metern am Torwart der TSG.

Als Mossawar in der 62. min drei Gegenspieler und den Torwart ausspielte hätte man eigentlich den vierten Treffer erwarten können. Es war aber nicht der Tag von Mosse, der den Ball dann nicht im Tor unterbringen konnte. Die Abwehr stand, bis auf wenige Ausnahmen recht ordentlich während es im Spielaufbau, vor allem in der zweiten Halbzeit oft haperte. Anstatt das Spiel schnell zu machen und den Gegner unter Druck zu setzen verzettelte man sich zu oft in Einzelaktionen, die gegen den kommenden Gegner in die Hose gehen werden.

Der Sieg hätte, bei besserer Chancenverwertung deutlich höher ausfallen können darf aber nicht überbewertet werden. Gegen den kommenden Gegner reicht diese Leistung zwar um ein achtbares Ergebnis zu erzielen – zu mehr aber nicht. Hier muss noch eine deutliche Steigerung folgen. Dass die Jungs und Mädels dazu in der Lage sind wissen wir. Ob sie es abrufen können werden wir demnächst erfahren.

Folgende Spieler waren für den VfB mit dabei:

Schneider Leon , Blüder Tim , Hild Luca , Benning Hanna, Schindel Leon, Jasin Omar , Eicken Jannick,
Barakzai Mossawar , Kaya Mahir, Quach Nhat-Truong, Guenduez Serhat, Reinhard Paul , Müller Nikita