B-Jugend vom VfB Aßlar ist nicht zu stoppen (WNZ)

B-Jugend vom VfB Aßlar ist nicht zu stoppen

JFV Bad Hersfeld – VfB Aßlar 2:5 (1:1): Der VfB lag nach einem Freistoßtor von Steffen Skrabal früh 0:1 in Rückstand (4.). Florian Machos Kopfballtor nach einer Ecke brachte die Dill-Kicker in der 36. Minute zurück ins Spiel. Aßlar bestimmte fortan das Geschehen und setzte sich nach Toren von Ali Güven (42., 73.), Pawel Kedron (47.) und Marvin Neuweger (77.) auf 5:1 ab.

Durch einen verwandelten Handelfmeter gelang Bad Hersfeld zwei Minuten vor Schluss noch etwas Ergebniskosmetik. „Ab der 30. Minute haben wir ein richtig gutes Auswärtsspiel gezeigt“, sagte ein glücklicher VfB-Trainer Thorsten Keiner. (har)

Wetzlarer Neue Zeitung vom Dienstag, 3. November 2015, Seite 31