Niederlage für VfB Asslar I (WNZ)

Schneiders Blitztor ebnet den Weg

FUSSBALL Kreisoberliga West: Münchholzhausen/Dutenhofen schlägt Aßlar 3:0

WETZLAR Dank eines hellwachen Maximilian Schneider hat der SC Münchholzhausen/Dutenhofen in der Fußball-Kreisoberliga West den VfB Aßlar mit 3:0 (1:0) besiegt und die sportliche Talfahrt der Dill-Kicker beschleunigt.

Weiterlesen ...

VfB Asslar geht leer aus (WNZ)

VfB Asslar geht leer aus

WETZLAR In der Fußball-Kreisoberliga West hat der FC Werdorf auf eigenem Platz erneut für ein Spektakel gesorgt und die SG Aartal überraschend deutlich mit 5:0 (2:0) nach Hause geschickt. Der VfB Aßlar ging durch das 1:2 (0:0) gegen die SG Eschenburg ebenso leer aus wie die SG Oberbiel (2:4 in Burg).

Weiterlesen ...

TSV Albshausen überrascht erneut (WNZ)

TSV Albshausen überrascht gegen den VfB Asslar

WETZLAR Im Fußball-Kreispokal hat B-Ligist TSV Albshausen erneut für Furore gesorgt: Nach A-Ligist SV Kölschhausen warf die Elf von Trainer Ulf Lehne nun auch Kreisoberligist VfB Aßlar mit 4:2 (3:0) aus dem Rennen. Den Grundstein zum Erfolg legte der TSV bereits in Durchgang eins: Vitali Wischnjaks Kopfballtor zum 1:0 (8.) folgten die Treffer durch Onur Isikli (23.) und Martin Schmidt (43.).

Weiterlesen ...

Dritter Sieg in Folge für den VfB Asslar (WNZ)

Dritter Sieg in Folge für den VfB Asslar

SG Kinzenbach II – VfB Aßlar 0:3 (0:1): In einer insgesamt chancenarmen Begegnung waren die Gäste das bessere Team. Das neue Aßlarer Selbstbewusstsein bekam Kinzenbach bereits in der zweiten Minute zu spüren, als Daniel Bauk das Außennetz traf. Besser machte es Paul Friesen (38.), der die Kugel aus 14 Metern flach im Eck platzierte. Sekunden nach Wiederbeginn rappelten sich die Platzherren zu einem ihrer seltenen Angriffe auf: Pech für Christian Allmann, dass der Ball aus spitzem Winkel den Pfosten streifte.

Weiterlesen ...

Beim VfB Asslar platzt der Knoten (WNZ)

Beim VfB Aßlar platzt der Knoten

VfB Aßlar – SSC Juno Burg 2:1 (1:0): Die blutjunge VfB-Elf präsentierte sich über 90 Minuten leidenschaftlich und kampfstark. Schon früh im Spiel hatten die Platzherren Pech, dass bei einer Doppelchance von Daniel Bauk und Robin Wenzel (6.) nicht das 1:0 heraussprang. Die einzige SSC-Möglichkeit der ersten Hälfte ging auf das Konto von Christian Hermann (35.).

Weiterlesen ...