Niederlage trotz Traumstart (WNZ)

Schäfer trifft drei Mal
für die TSG Dorlar

FUSSBALL A-Liga, WETZLAR Die TSG Dorlar kann also doch noch gewinnen: Am Freitagabend setzte sich der schlecht gestartete Vorjahresdritte mit 7:1 (4:1) gegen den VfB Aßlar II durch.

TSG Dorlar – VfB Aßlar II 7:1 (4:1): Die Gäste erwischten einen Traumstart und gingen durch Burhan Zhegrova nach 18 Minuten mit 1:0 in Führung. Weil es der VfB II jedoch verpasste, während seiner starken Anfangsphase noch weitere Treffer nachzulegen, brachen bei der Kreisoberliga-Reserve bereits vor der dem Seitenwechsel alle Dämme: Die Dorlarer Waldemar Koch (21.), Thorsten Schäfer (30.) und Jan Ferber (40., 42.) sorgten für eine beruhigende 4:1-Pausenführung. Anschließend erhöhten der bärenstarke Schäfer (61., 80.) und Sebastian Sweekhorst (88.) noch auf 7:1.

Wetzlarer Neue Zeitung vom Sonntag, 4. Oktober 2015, Seite 20

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok