Dritter Sieg in Folge für den VfB Asslar (WNZ)

Dritter Sieg in Folge für den VfB Asslar

SG Kinzenbach II – VfB Aßlar 0:3 (0:1): In einer insgesamt chancenarmen Begegnung waren die Gäste das bessere Team. Das neue Aßlarer Selbstbewusstsein bekam Kinzenbach bereits in der zweiten Minute zu spüren, als Daniel Bauk das Außennetz traf. Besser machte es Paul Friesen (38.), der die Kugel aus 14 Metern flach im Eck platzierte. Sekunden nach Wiederbeginn rappelten sich die Platzherren zu einem ihrer seltenen Angriffe auf: Pech für Christian Allmann, dass der Ball aus spitzem Winkel den Pfosten streifte.

Ein Lapsus in der SGK-Defensive ermöglichte den zweiten VfB-Treffer des Nachmittags. Erneut war Friesen zur Stelle (60.), der das Leder geschickt über Florian Damm im Kinzenbacher Kasten hinweglupfte. Zwölf Minuten später kam Friesen in zentraler Position an die Kugel, lief noch ein paar Schritte und schob zur 3:0-Entscheidung ein. – Schiedsrichter: Rana (Friedberg) – Zuschauer: 70.

Wetzlarer Neue Zeitung vom Montag, 7. September 2015, Seite 24